Domainrecht

Das Domainrecht umfasst eine Reihe verschiedener vertraglicher und gesetzlicher Regelungen für die Vergabe von Internetdomains und die rechtliche Einordnung ihrer Inhaberschaft. Das Domainrecht ist nicht in einem eigenen Gesetz festgeschrieben, sondern hat sich durch Rechtsprechung in verschiedenen Rechtsgebieten herausgebildet.

Die Vergabe von Second-Level-Domains in Deutschland erfolgt grundsätzlich nach dem Prioritätsprinzip ("first come first serve" = "wer zuerst kommt, mahlt zuerst"). Weder Internetdienstanbieter noch die zentrale Registrierungsstelle für Domains in Deutschland DENIC e.G. überprüfen die rechtlichen Bedingungen bei der Anmeldung einer Kennzeichnung als Domain.

Daher sollten die relevanten Rechtsgebiete von einem Rechtsanwalt oder Fachanwalt für IT-Recht vor der Anmeldung einer Kennzeichnung als Domain geprüft werden. Zu den relevanten Rechtsgebieten gehören das Markenrecht, UrheberrechtNamensrecht oder Wettbewerbsrecht. Rechtsverstöße gegen das Domainrecht werden daher häufig mit einer Abmahnung durch einen beauftragten Anwalt angegriffen.


Impressum
bitlaw®